Jetland VII - Beben in den Grenzlanden [30.04.-03.05.09]

Alles was zum Thema LARP & Mittelalter gehört, ist hier richtig

Moderatoren: Serrin, Damry

Griffinus
bännäträgä
Beiträge: 33
Registriert: Mo Dez 10, 2007 11:44 am

Beitrag von Griffinus » Di Mär 24, 2009 5:50 pm

Althoron hat geschrieben:Bezahlung????? Kommt zur Legion :devil:
Das kommt mir bekannt vor. Ich habe ja auch als Söldner bei eurem Haufen angeklopft. Aber sich bei euch verpflichten müssen für (ich glaube mindestens 10 Jahre), dafür keinen Sold bekommen und so einem dusseligen bösen Gott anbeten müssen....neeee, das ist nix für mich.

Althoron
rosettenkönig
Beiträge: 1074
Registriert: Mo Jan 28, 2002 9:25 pm
Wohnort: Mz-Hechtsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Althoron » Do Mär 26, 2009 11:38 am

Keinen Sold bekommen???
"Es herrscht Krieg!"
rief der Tod, warf seine Sense fort und sprang auf den Mähdrescher.....

Benutzeravatar
Camorus
lammbock
Beiträge: 1599
Registriert: Mo Jan 28, 2002 9:27 pm
Wohnort: Bad Vilbel
Kontaktdaten:

Beitrag von Camorus » Do Mär 26, 2009 2:35 pm

Keinen Sold bekommen???
Da hat er jemand anderem gedient.
Ruhm und Ehre

Sir Camorus
Schwertmeister des Jetlandes

Mitglied der Wanderer zu Dreywassern

Benutzeravatar
Elorthas
plattenschlampe
Beiträge: 395
Registriert: Do Sep 23, 2004 3:36 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Elorthas » Do Mär 26, 2009 11:19 pm

Die Anmeldung ist seit vorgestern abgeschickt, und ich habe gestern überwiesen. :pixie:
"Bei Homol, Gott des ...."

Griffinus
bännäträgä
Beiträge: 33
Registriert: Mo Dez 10, 2007 11:44 am

Beitrag von Griffinus » Mi Apr 01, 2009 12:41 pm

Naja, wir hatten auch unsere eigenen Ziele und haben somit in erster Linie für uns gearbeitet, da niemand so richtig bezahlen wollte (der Vogt hat ein wenig Kleingeld dafür ausgespuckt, daß wir den Vormarsch der Armee verlangsamt haben)

Aber Spaß beiseite. Es wäre wirklich nicht schlecht zu erfahren, wo genau wir sind und ob Sold zu erwarten ist. Ich finde nichts nerviger, als den Charakter krampfhaft verbiegen zu müssen, damit man irgendwie in das Szenario passt. Ich habe kein Problem damit mich dann für einen anderen Charakter zu entscheiden, der eher mal bereit ist für Ruhm zu kämpfen. ;)
...außerdem hat mein Söldner so viel Gerödel zum mitschleppen, daß ich nur ungerne noch einen weiteren für Notfälle einpacken möchte.

Benutzeravatar
Elorthas
plattenschlampe
Beiträge: 395
Registriert: Do Sep 23, 2004 3:36 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Elorthas » Mi Apr 01, 2009 1:36 pm

Ich wüsste da jemanden, der Bereit wäre, Euch einen guten Preis zu zahlen. Vllt. wäre sogar noch der Dienstgrad eines Optio in einer der glorreichsten Armeen drin. Es gibt auch keinen Haken. :angel:
"Bei Homol, Gott des ...."

Griffinus
bännäträgä
Beiträge: 33
Registriert: Mo Dez 10, 2007 11:44 am

Beitrag von Griffinus » Do Apr 02, 2009 7:04 am

Wenn das ohne Haken ist, kein Problem. Ein guter Söldner arbeitet für die Seite, die gut bezahlt (so lange er auch als Söldner frei bleiben darf)....aber irgendwie glaub ich das nicht so wirklich.

Benutzeravatar
ChoRam
lammbock
Beiträge: 1505
Registriert: Mo Jan 28, 2002 9:25 pm
Wohnort: Lars Kern, Mainz
Kontaktdaten:

Beitrag von ChoRam » Do Apr 02, 2009 8:30 am

Gutes Geld UND geschäftliche Sicherheit.... Die Söldner von heute! Wo bleibt die Bereitschaft zum Risiko?

Man kann ja schelcht sagen: "Ne, ich kämpf nicht gegen die Dämonenhorde, da könnte ich ein Bein verlieren oder sogar sterben!"

Nur Bier und Met trinken is' nicht!




;) ;)
Der Weg zur Dunklen Seite... Schneller er ist, verführerischer, leichter.

Genial! ... Lasse mer weg!

Ich würde mich mit Ihnen gerne geistig duellieren, aber ich sehe, Sie sind unbewaffnet.

Benutzeravatar
Elorthas
plattenschlampe
Beiträge: 395
Registriert: Do Sep 23, 2004 3:36 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Elorthas » Do Apr 02, 2009 9:47 am

Schließlich muss man bedenken, dass die Legion eine Berufsunfähigkeitsversicherung impliziert und eine Veteranenversorgung mit einem Landgut im Jetland. Gute Aufstiegschancen und die Unversehrtheit der Seele, sowie Teile an der Kriegsbeute werden garantiert, und an heißen Tagen bekommt man auch mal ein Eis oder ein kühles Farnenger-Tempelbräu vom Fass, spendiert vom Chef.

Wo soll der Haken sein?
"Bei Homol, Gott des ...."

Griffinus
bännäträgä
Beiträge: 33
Registriert: Mo Dez 10, 2007 11:44 am

Beitrag von Griffinus » Do Apr 02, 2009 12:47 pm

Die Angebote aus den Reihen klangen das letzte mal anders.
Da wurde verlangt sich ein paar Jahre (ich glaube es waren 10) in den Kriegsdienst zu stellen. Sich dem bösen Gott verpflichten und den normalen Soldatenlohn zu akzeptieren.
Söldnerdienste wurden nicht wirklich gebraucht.
Inhaltlich hieß es in etwa "Man kann nur zu 100% zur Armee gehören, bezahlter Söldner ist nicht".

Sonst ist mir doch egal, wogegen gekämpft wird. Und das Risiko bestimmt nur den Preis, mehr nicht.

Althoron
rosettenkönig
Beiträge: 1074
Registriert: Mo Jan 28, 2002 9:25 pm
Wohnort: Mz-Hechtsheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Althoron » Do Apr 02, 2009 3:40 pm

Zur Legion gehören??? Das wirst Du sicher niemals (müssen). Aber als Hilfstruppe??? Vardek auch ein Söldner wurde glaube ich recht gut bezahlt. Auch wenn seine Arbeit nicht zu unserer Zufriedenheit war :D
"Es herrscht Krieg!"
rief der Tod, warf seine Sense fort und sprang auf den Mähdrescher.....

Benutzeravatar
Elorthas
plattenschlampe
Beiträge: 395
Registriert: Do Sep 23, 2004 3:36 pm
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag von Elorthas » Do Apr 02, 2009 4:00 pm

Na ja, man kann ja über alles Reden. Ich denke man kann sich über einiges einig werden, wenn der Klang der Münze das Gespräch bestimmt. Außerdem besitzt eine gute Legion neben dem Kern auch Auxiliares mit Equites und Pediatus. Natürlich ist ein Freischaffender stets in anderer Bezahlung als ein Legionarius. Schließlich sind die Militärreformen schon etliche Jahre her, in denen noch von einer Kriegerelite geführte Kriege durch die Ausnutzung der Bevölkerungsschicht mit wenig Einkommen abgelöst wurden.
Freischaffende fanden und werden immer ein offenes Ohr und einen Platz in den Reihen der Auxiliares finden; einen pecuniär interessanten.

LEGIO, IN HOC SIGNO AURI VINCES!!
"Bei Homol, Gott des ...."

Griffinus
bännäträgä
Beiträge: 33
Registriert: Mo Dez 10, 2007 11:44 am

Beitrag von Griffinus » Fr Apr 03, 2009 7:24 am

Ok, klingt so, als könnte ich mein Gerödel einpacken. ;)
Ich glaub euch einfach mal.
Wird also so laufen wie so oft. Erst der einen Seite die Dienste anbieten. Wenn die nicht zahlen wollen/können komm ich zu euch. :wave:

Antworten